Menu
Schädlinge

Schädlinge an Zimmerpflanzen erkennen und behandeln – Thripse, Trauermücken, Spinnmilben und Co.!

Die richtige Diagnose von Schädlingen ist sehr wichtig, damit man sie passend behandeln kann. Doch das ist nicht immer so einfach, da sich die Symptome häufig ähneln und das Problem so winzig klein ist. In dieser Übersicht findet ihr dennoch alle Informationen die ihr braucht, um die Schädlinge erkennen und zu behandeln!

Spinnmilben

So sehen Spinnmilben aus

Die Tierchen sind winzig klein, häufig aber weiß gefärbt. Am meisten fallen Spinnmilben durch die weißen Gespinnstfäden auf, die sie an den Blatträndern und Unterseiten hinterlassen. Besonders bei Alocasien oder Calatheas treten sie auf, sobald die Luft zu trocken und die Temperaturen warm sind.

Symptome der Pflanze

Die Blattoberfläche der befallenen Pflanze ist häufig mit hellen, kleinen Sprenkeln übersäht. Das sind die Saugstellen der Spinnmilben, mit denen sie auch ihr Gift in die Pflanze abgeben. Mit der Zeit fangen die Blätter auch trocken zu werden und rollen sich bei stärkerem Befall immer mehr ein.

Die Bekämpfung von Spinnmilben!
  1. Wische die sichtbaren Fäden und Tiere mit einem feuchten Tuch sorgfältig ab.
  2. Dusche die Pflanze regelmäßig (das Wasser muss gut ablaufen können!)
  3. Erhöhe die Luftfeuchtigkeit.
  4. Besprühe deine Pflanze mit einem Spray aus Wasser und Neemöl*.
  5. Stark befallene Blätter befeuchten und in eine Tüte packen. Das erhöht die Luftfeuchtigkeit besonders.

Wollläuse

So sehen Wollläuse aus

Die Wollläuse sind etwas größer und meist gut zu erkennen, da sie von einer weißen, flauschigen Substanz umgeben sind. Sie siedeln sich häufig in den Blattachsen an, oder auch in sämtlichen Zwischenräumen an der Pflanze.

Symptome der Pflanze

Die Pflanze wird durch diese Schädlinge allgemein geschwächt und wächst nicht mehr gesund. Die Blätter mit vielen Wollläusen werden mit der Zeit gelb und sterben ab. Bevor es aber soweit kommt, bemerkt man meistens den auffälligen Befall.

Die Bekämpfung von Wollläusen!
  1. Tauche ein Wattestäbchen in Neemöl* oder Alkohol und streife damit die Wollläuse ab.
  2. Dusche die Pflanze mit einem Wasserstrahl, der die Schädlinge entfernt.
  3. Erhöhe die Luftfeuchtigkeit und stärke die Abwehrkräfte der Pflanze durch genügend Licht und Nährstoffe!

Blattläuse und Schildläuse

So sehen Blattläuse und Schildläuse aus

Diese Schädlinge sind sehr gut zu erkennen. Blattläuse sind hellgrün und einige millimeter groß. Ebenso wie die Schildläuse, welche aber dunkelbraun sind und sich unter ihren Schildern verkapseln.

Symptome der Pflanze

Besonders Ficus Arten und Sukkulenten sind von Schildläusen befallen. Blattläuse treten eher bei Balkon und Gartenpflanzen auf. Die Schädlinge entziehen der Pflanze wichtige Nährstoffe, weswegen das Wachstum gehemmt wird und die Blätter gelblich werden und deutliche Saugpunkte aufweisen.

Die Bekämpfung von Schildläusen und Blattläusen!
  1. Wie bei den Wollläusen, verwende ich hierfür auch ein Wattestäbchen, getunkt in Neemöl* oder hochprozentigen Alkohol – besonders bei Schildläusen! Die Läuse müssen wirklich alle sorgfältig entfernt werden.
  2. Blattläuse lassen sich gut mit einer Brennesseljauche (Gekochtes Brennesselwasser) behandeln. Aber auch eine Dusche und anschließende Behandlung mit Neemöl wirkt sehr gut.

Thripse

So sehen Thripse aus

Thripse erkennt man leider meistens ziemlich spät. Die erwachsenen Tiere sind dunkelbraun, aber wirklich winzig. Häufig denkt man, dass es sich dabei um Erdkrümel handelt. Die Larven der Schädlinge sind weißlich bis hellgrün und befinden sich auf der Unterseite der Blätter.

Symptome der Pflanze

Deswegen erkennt man den Befall meistens erst an den Symptomen der Pflanze. Durch das Saugen und Beißen der Schädlinge werden immer größere Flächen durchsichtig, silbrig und trocknen aus. Außerdem führen Thripse zu einem verkrüppelten Wuchs von neuen Blättern. Auch der Kot ist als dunkelbraune Pünktchen sichtbar.

Die Bekämpfung von Thripsen!
  1. Thripse sind sehr hartnäckig und schädigen die Pflanze enorm. Da ist Durchhaltevermögen gefragt! Blausticker* ziehen die Tiere durch spezielle Lockstoffe an und lassen sie an sich festkleben.
  2. Auch hier hilft eine ausgiebige Dusche.
  3. Die Geheimwaffe: Neemöl*. Gemischt mit Wasser regelmäßig (also täglich) auf die betroffenen Pflanzen sprühen.
  4. Die Pflanze durch eine hohe Luftfeuchtigkeit und genügend Licht und Nährstoffe stärken.

Melde dich für meinen Newsletter an – für individuelle Tipps und exklusive Beiträge!

Pilz

So sieht ein Pilz an Pflanzen aus

Mit einem Pilzbefall an Zimmerpflanzen ist meistens die Blattfleckenkrankheit gemeint. Dabei bilden sich rote, braune oder gelbe Flecken, die von der Mitte her immer größer werden. Mit der Zeit entsteht ein Loch an der entsprechenden Stelle.

Die Bekämpfung der Blattfleckenkrankheit!
  1. Der Pilz liebt die Feuchtigkeit. Deswegen verzichte lieber auf das häufige Besprühen deiner Pflanzen!
  2. Isoliere die betroffene Pflanze unbedingt von den anderen, weil die Pilzsporen sonst auch auf andere Pflanzen übertragen werden können.
  3. Besorge dir ein Breitband Fungizid* und wende es regelmäßig an. Damit müsstest du alle Pilzsporen beseitigen können.

Trauermücken

So sehen Trauermücken aus

Immer wenn beim Gießen oder Anpusten der Erde kleine schwarze Fliegen sichtbar werden, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Trauermücken. Die Larven sind weißlich und schädigen in der Erde die Wurzeln eurer Pflanze.

Symptome der Pflanze

Eure Pflanze wird durch die Larven an den Wurzeln schwächer und verliert häufig Blätter. Am besten erkennt man den Befall aber wirklich an den kleinen Fliegen, die kaum zu übersehen sind!

Die Bekämpfung der Schädlinge!

Über die Bekämpfung von Trauermücken habe ich bereits einen ausführlichen Beitrag verfasst!

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte
Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde
ich mit einer Provision beteiligt. Für
Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt
kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

1 Comment

  • […] ist es wichtig, dass ihr vor der Behandlung genau bestimmt, um was es sich handelt. Dabei kann euch mein Beitrag zu den Symptomen von verschiedenen Schädlingen helfen. Auf der Website von Nützling24, kann man dann anhand einiger Fragen feststellen, wie stark […]

    Reply

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.